Anfrage
1. Warum können entgegen der früheren Aussagen keine 8 Linien durch den Tunnel fahren?
2. Weshalb gibt es entgegen früherer Aussagen nicht 2 Tramlinien mehr,sondern eine weniger?
3. Warum können zur Entzerrung des Gleisdreiecks Marktplatz die Linien S7 und S8 nicht am Stumpfgleis Marktplatz enden und dadurch ggf. eine Linie zusätzlich den Tunnel nutzen?
4. Aus welchen Gründen verliert entgegen früherer Aussagen die Waldstadt
sowohl die Anbindung an den Marktplatz als auch an den Hauptbahnhof?
Gibt es die Möglichkeit oder Überlegung hier zu einer besseren
Lösung im Sinne der Fahrgäste und der Streckenführung zu kommen?
5. Wieso gibt es entgegen vorheriger Aussagen keine zweite Linie nach
Durlach-Turmberg?
Sowohl im Sinne der Menschen in Karlsruhe und Umland, die auf den öffentlichen
Nahverkehr angewiesen sind, um ihren Alltag zu meistern als auch für die
Bürgerinnen und Bürger, für die echte Anreize geschaffen werden sollen, den
öffentlichen Nahverkehr intensiver zu nutzen, sollte beim neuen Liniennetzplan
in Teilen nochmals nachgebessert werden. Viele Jahre und hohe Summen mit
großen Entbehrungen für die innerstädtische Mobilität der Menschen wurden
investiert, um das Projekt Kombilösung für die Bürgerinnen und Bürger zukunftsstark
zu verwirklichen. Deshalb sollten frühere Aussagen und Vorhaben
dem kommenden Liniennetzplan erneut gegenübergestellt und Verbesserungen
vorgenommen werden.
Tom Høyem | Thomas H. Hock

Anfrage_Nachbesserung-Liniennetzplan.pdf