1. Weshalb finden derzeit keine Sanierungsarbeiten mehr an der Außenfassade des Turmbergturms statt? Wurden die Arbeiten aufgrund der Haushaltslage der Stadt Karlsruhe zunächst eingestellt?

 

2. Wann soll mit der Renovierung fortgefahren werden?

 

3. Wann sollen die Sanierungsarbeiten am Turm nach Planungen der Stadtverwaltung ganz abgeschlossen und das Wahrzeichen Durlachs für die Öffentlichkeit wieder zugänglich sein?

 

 

 

Sachverhalt / Begründung:

Seit einigen Jahren ist der Turmbergturm bereits nicht mehr für Besucherinnen und Besucher zugänglich. Zunächst coronabedingt und nun aufgrund von Sanierungen der Außenfassade ist das historische Denkmal mit besonderer Aussicht für die Öffentlichkeit geschlossen. An die FDP-Fraktion wurde nun mehrfach herangetragen, dass seit einigen Wochen keine Arbeitstätigkeiten mehr stattfänden, der Turm aber nach wie vor eingerüstet sei. Neben dem finanziellen Aspekt der mit fortschreitender Zeit anfallenden Gerüstkosten für die Stadt Karlsruhe und deren Bürgerinnen und Bürger sollten auch Gründe der touristischen Attraktivität und Aufenthaltsqualität für eine zügige Beendigung der Renovierungsarbeiten sprechen. Zudem sollte darauf hingewiesen werden, dass jede Baustelle im öffentlichen Raum immer auch eine potentielle Gefahrenquelle für alle Menschen darstellt. Die jetzige Baustellensituation am Turmbergturm sollte somit zeitlich so kurz wie möglich bzw. nur so lange wie notwendig bestehen.
Ein baldiger Abschluss der Sanierungsarbeiten am Turmbergturm sowie eine anschließende rasche Auflösung der Baustelle sind daher im Interesse aller Beteiligten.

 

Tom Høyem | Thomas H. Hock | Annette Böringer | Karl-Heinz Jooß

 

 

 

Stand der Sanierungsmaßnahmen am Turmbergturm als Wahrzeichen Durlachs