Ausgezeichnet Liberal

Auszeichnung von Jürgen Morlock durch die Reinhold-Maier-Stiftung

Auszeichnung von Jürgen Morlock durch die Reinhold-Maier-Stiftung

Der FDP Ortsverband Wolfartsweier konnte zusammen mit vielen Freunden und Weggenossen die Verleihung der Reinhold-Maier-Nadel an Jürgen Morlock in der Begegnungsstätte feiern. Der Vorsitzende der Reinhold-Maier-Stiftung in Baden-Württemberg sowie langjähriger Vorsitzender der Landes-FDP in Baden-Württemberg, Prof. Dr. Jürgen Morlok, betonte in seiner Laudatio das großartige Engagement von Jürgen Morlock, das sich nicht nur auf politischen Feldern auswirke, sondern weit gefächert Morlocks Verbundenheit mit seinen Mitbürgern und Mitmenschen offenlege.

mehr lesen
Altstadträtin Gertrud Stihler geehrt

Altstadträtin Gertrud Stihler geehrt

Altstadträtin Gertrud Stihler ist mit der Reinhold-Maier-Nadel ausgezeichnet worden. Ihr ehemaliger Fraktionskollege Prof. Dr. Jürgen Morlok, Verwaltungsratsmitglied der Reinhold-Maier-Stiftung (RMS), betonte bei der Auszeichnung, dass mit dieser Liberale geehrt werden, die sich im Sinne der von Reinhold Maier geprägten „Graswurzeldemokratie“ um das Gemeinwesen verdient gemacht hätten.
Die überzeugte und kritische Liberale ist die Dritte im Bunde der Karlsruher Geehrten, nach Hermann Meinzer und Elga Roellecke.  Für die FDP-Gemeinderatsfraktion sprach die ehemalige Fraktionsvorsitzende Rita Fromm das Grußwort.

mehr lesen
Ehrenmedaille der Stadt für Rita Fromm

Ehrenmedaille der Stadt für Rita Fromm

Diese Ehrung hat sich Rita Fromm, liberales Karlsruher Urgestein, redlich verdient: Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup (rechts im Bild) zeichnete die langjährige FDP-Gemeinderatsfraktionsvorsitzende und Stadträtin a.D. jetzt im Rathaus mit der Ehrenmedaille der Stadt aus.
„25 Jahre kommunalpolitisches Engagement im Gemeinderat – das ist eine beeindruckende Leistung, eine beeindruckende Lebensleistung“, würdigte OB Mentrup den jahrzehntelangen Einsatz von Rita Fromm. Über die Studentenunruhen 1968 und die Aktivitäten der neuen deutschen Frauenbewegung habe Rita Fromm den Weg in die Politik gefunden. Geboren in Westpreußen, aufgewachsen in Westberlin, kam die heute 70-Jährige 1976 nach Karlsruhe. 1977 trat sie in die Freie Demokratische Partei (FDP) ein. Schon in Berlin hatte sie sich einem Arbeitskreis der FDP angeschlossen, um für die Besserstellung der Frau in der Gesellschaft zu kämpfen.
Ihre politische Karriere begann 1980 als Karlsruher FDP-Abgeordnete des Deutschen Bundestages. Rita Fromm war für eine Legislaturperiode Mitglied im Innerdeutschen Ausschuss und stellvertretendes Mitglied des Sportausschusses. 1989 wurde Rita Fromm in den Karlsruher Gemeinderat gewählt. Viermal hat sie sich erfolgreich zur Wiederwahl gestellt. Über zehn Jahre war sie stellvertretende Fraktionsvorsitzende und fünf Jahre Fraktionsvorsitzende. Stadtplanung, Bauen, Verkehr und eine frauenrelevante Politik waren ihre Arbeitsschwerpunkte. Die Liste ihrer ehrenamtlichen Tätigkeiten außerhalb des Stadtgremiums, wie die Mitarbeit für den Femmes Pamina Frauen, ist beeindruckend lang.

mehr lesen

Archiv